Pickel abdecken - Mit diesen Tricks klappt’s!

Pickel variieren in ihrer Größe und Schweregrad und diese beiden Eigenschaften entscheiden darüber, welche Strategie du wählen solltest. Pickel abdecken ohne Make-up oder mit allem, was die Drogerie hergibt? In der Regel lautet der Rat der Experten, zu versuchen, die betroffene Region nicht zu berühren und sich zu bemühen, nicht ein Übermaß an Kosmetika auftragen. Bei hartnäckigen Exemplaren an wichtigen Tagen, wie bei Dates, Fototerminen etc. müssen jedoch schwere Geschütze aufgefahren werden. Wir stellen beide Methoden vor und verraten dir, worauf du beim Pickel abdecken achten solltest.

Mit welchem Concealer kann man Pickel abdecken?

Die Verwendung eines erstklassigen Concealers ist entscheidend für ein tadelloses Auftragen der Kosmetik. Die besten Concealer decken Flecken ab, mildern fettige Zonen, kaschieren Makel und sorgen für einen ebenmäßigen Hautton. Concealer sind die Geheimwaffe im Kampf gegen Hautunreinheiten.

Andererseits kann ein schlecht ausgewählter oder unsachgemäß aufgetragener Concealer dazu führen, dass Problemstellen bemerkt werden und Unvollkommenheiten offensichtlicher aussehen. Bei den folgenden “Pickel abdecken”-Tipps dreht sich alles darum, wie du das Beste aus dem Abdeckstift herausholst.


Auswahl eines Concealer zum Pickel abdecken

 

  • Wähle deinen Concealer abhängig davon, was für deinen Hauttyp und deine Probleme funktioniert. Wenn du trockene Haut hast, solltest du dich nicht für einen flüssigen Concealer mit einem matten Finish entscheiden, da das Finish die Trockenheit noch verstärkt.

  • Wenn du eine glatte Haut mit erweiterten Poren hast, solltest du keinen glatten oder dickflüssigen Concealer verwenden, da diese die Oberflächen der Poren im Allgemeinen verstopfen und außerdem einen aufmerksamkeitserregenden Glanz verleihen.

  • Für die untere Augenpartie solltest du einen Concealer wählen, der ein paar Nuancen heller ist als dein gewöhnlicher Hautton, um einen auffälligen weißen Kreis um die Augenpartie zu vermeiden. So deckst du gleichzeitig Augenringe mit ab und lässt das Weiß deiner Äuglein stärker strahlen.

  • Für dein Gesicht solltest du einen Concealer wählen, der genau auf den Farbton deines Make-ups abgestimmt ist. Vermeide Concealer, die auffällig rosa, pink, pfirsichfarben, weiß, gelb oder kupferfarben sind, da sie durch dein Make-up durchscheinen und ein unnatürliches Aussehen erzeugen.

 

Flüssiger Concealer

Flüssiger Concealer ist die anpassungsfähigste Art von Concealer zum Pickel abdecken. Seine Deckkraft kann aufgebaut werden und er ist für alle Hauttypen geeignet, mit Ausnahme von sehr trockener Haut. Diese Art von Concealer ist einfach aufzutragen. Flüssiger Concealer wird gerne zum Kaschieren von Pickeln verwendet, da er am wenigsten verklumpt und keine Gefahr besteht, die Poren zu verstopfen, wie es bei cremigem Concealer der Fall sein kann.

Er eignet sich auch gut für Falten, da er durch seine geringe Oberfläche am wenigsten anfällig für Falten ist, auch wenn ein Abrutschen in die Falten immer wieder denkbar ist. Flüssige Concealer mit einem matten Finish halten länger als solche mit einem seidenen Finish. Sie neigen zudem eher dazu, sich über den Tag hinweg zu verlagern.


Der Concealer als Stick

Der Stick Concealer ist üppig pigmentiert, mit dem sich auch stark gerötete Pickel abdecken lassen. Diese Art von Concealer kann sowohl aufgetupft, aufgestrichen oder mit Make-up gemischt werden. Verteile den Concealer in kreisenden Bewegungen, wobei du die Ränder in die umgebende Haut einarbeitest. So vermeidest du, dass der Übergang zum Make-up oder zur natürlichen Hautfarbe (falls du kein weiteres Make-up aufträgst), sichtbar wird.

Es ist wichtig zu beachten, dass bei einem Stick Concealer der Grad der Abdeckung so hoch ist, dass er leicht die Poren verstopfen und neue Hautunreinheiten hervorrufen kann. Er sollte daher nicht bei Pickeln, die von überschüssigem Talg herrühren, verwendet werden.


Mousse Concealer

Im Großen und Ganzen verspricht der Mousse oder auch Creme Concealer eine mittlere bis volle Deckkraft. Mousse Concealer funktioniert hervorragend unter den Augen und ist eine herausragende Alternative zu anderen, um Flecken und Augenringe zu überschminken.

Mousse Concealer ist die Mischung aus der flüssigen und der festen Variante des Produkts. Zum Pickel abdecken sollte er mit einem kleinen Pinsel punktuell aufgetragen werden. Eventuell muss er wie der flüssige Concealer trocknen, bevor weiteres Make-up aufgetragen werden kann. Mousse legt sich jedoch leicht in Fältchen und Linien und sollte daher nur an den Stellen verwendet werden, wo ein Pickel sich auf glatter, ebenmäßiger umliegender Haut befindet.


Pickel abdecken ohne Make-up

Pickel-Patch: Die kleinen unsichtbaren Pflaster enthalten entzündungshemmende Wirkstoffe, mit denen sich die betroffenen Hautstellen bekleben lassen. Nach ein paar Stunden haben sie ihre volle Wirkung entfaltet und lassen den Pickel über den Tag abschwellen. Wenn du geduldig bist, kannst du so den Pickel abdecken ohne Make-up.

BB-Cream: Eine Feuchtigkeitspflege ist ein Muss, auch wenn du kein Make-up benötigst. BB-Creams sind getönte Tagescremes, von denen einige sogar einen Lichtschutzfaktor enthalten. So schützt du dich nicht nur vor vorzeitigen Alterungsprozessen, sondern kaschierst auch deine Haut ohne zusätzliches Make-up. Das Tolle ist, dass du die BB-Cream in deine Handtasche stecken und unterwegs schnell und einfach ohne großes Equipment auftragen kannst.

Toner: Der richtige Toner wirkt entzündungshemmend, abschwellend und mattierend. So wirken Pickel und Mitesser weniger auffällig und du kannst Pickel abdecken ohne Make-up.

 

Mit der Kraft der Natur – Die Pickel abdecken Hausmittel

Warum Pickel kaschieren, wenn man die Entzündung sofort abklingen und somit Rötungen weniger auffällig aussehen lassen kann. Es ist keine Zauberei, sondern nur die Heilkraft der Natur. Mit diesen charakteristischen Pickel-SOS-Hilfen kannst du innerhalb von Minuten oder Stunden reinere Haut bekommen. Hier sind die besten Pickel abdecken Hausmittel:

  • Apfelessig – Mische etwas Apfelessig mit Wasser im Verhältnis 1:4 und trage die Lösung mit einem Wattebausch auf die gesamte Haut auf. Lasse es einwirken und spüle den Essig später mit Wasser ab. Apfelessig wirkt hoch antibakteriell und ist daher besonders bei entzündlichen Hautunreinheiten geeignet. Gegen Mitesser hat er jedoch leider kaum eine Chance.

  • Honig-Zimtmaske – Honig ist eines der ältesten Hausmittel der Welt. Er wirkt nicht nur entzündungshemmend, sondern hilft mit seiner Reichhaltigkeit an Vitaminen und Mineralstoffen der Haut auch, sich schneller zu regenerieren und den Pickel abklingen zu lassen. Mische zum Pickel abdecken den Honig mit dem Zimt im Verhältnis 2:1. Lasse die Maske trocknen. Du kannst währenddessen eine Rotlichtlampe verwenden, damit sich deine Poren durch die Wärme öffnen und die wertvollen Inhaltsstoffe tiefer in deine Haut eindringen können.

  • Grüner Tee – Setze dir einen Tee auf! Verwende möglichst biologisch angebauten Grünen Tee, da er keine künstlichen Zusatzstoffe besitzt. Lasse ihn abkühlen und betupfe damit je nach Notwendigkeit die betroffenen Stellen.

  • Aloe Vera – Auch mit der Heilpflanze lassen sich Pickel abdecken. Aloe Vera wirkt mattierend, entzieht dem Pickel den Eiter und lässt ihn schnell abschwellen. Verwende natürliches Aloe Vera-Gel oder in Form einer Creme. Du kannst auch das Gel von den Blättern der Pflanze selbst entnehmen. Trage es großzügig auf dein ganzes Gesicht auf und lasse es für den besten Effekt über Nacht einwirken. Du wirst sehen, wie wunderbar rein deine Haut sich am nächsten Morgen präsentieren wird.

Mit diesen einfachen Tricks kannst du nicht nur kurzfristig Pickel abdecken, sondern auch langfristig vorbeugen.

 

Quelle: 

https://www.stylight.at/Magazine/Beauty/Entzuendete-Pickel-Richtig-Abdecken/



Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft

SHOP NOW