Unreine Haut am Kinn – was tun gegen die lästigen Pickelchen?

 

Unreine Haut am Kinn ist das Schlimmste. Es handelt sich meist um große, schmerzhafte Pickel, die immer wieder auftauchen. Sie können sich entlang der Kieferlinie ausbreiten und sich scheinbar über Nacht vermehren. Hinzu kommt, dass sie an dieser Stelle so hervorstehen, dass sie das Erste sind, was unser Gegenüber zu sehen bekommt. Die leuchtend roten Entzündungen werden in der Regel durch Hormone verursacht, was den Anschein erweckt, dass das Problem außerhalb deiner Kontrolle liegt. Die richtige Hautpflegeroutine, die speziell auf die Bedürfnisse in dieser Hautpartie ausgerichtet ist, wirkt jedoch wahre Wunder. Wir klären darüber auf, woher die Pickel am Kinn kommen und was du dagegen in 9 Schritten tun kannst!

Unreine Haut am Kinn - Die Ursachen

Unreine Haut Kinn

Unreine Haut am Kinn und die Hormone

Hormone sind typischerweise die Ursache für zystische Akne am Kinn und am Kiefer. Wenn der Hormonspiegel steigt, steigt auch die Talgproduktion. Talg ist ein Öl und das ist die Ursache für die hormonell bedingte Akne an deinem Kinn. Bei Jugendlichen läuft die Hormonproduktion auf Hochtouren, weshalb sie anfälliger für diese Art von Akne sind. Auch bei Frauen jeden Alters kommt es aufgrund des Menstruationszyklus (und der damit verbundenen Hormonschwankungen) häufig zu Akneausbrüchen im Laufe des Monats. Unreine Haut am Kinn und Hormone gehen also oft Hand in Hand.

Tipp 1. Spreche zuerst mit einem Experten!

Suche einen Arzt auf, spreche insbesondere mit dem Frauenarzt über den Hormonspiegel. Dieser kann eine Hormonanalyse machen und schnell die Hormone als Ursache bestätigen oder ausschließen.

Pickel am Kinn – ist die Schokolade schuld?

Oftmals bekommen wir zu hören, dass falsche Ernährung an den Entzündungen schuld sein soll. Pizza, Schokolade und Co. werden gern als Übeltäter dargestellt. Dies stimmt nur bedingt. Per se verursachen Süßigkeiten oder fettes Essen keine unreine Haut am Kinn und auch nirgendwo anders am Körper. Was jedoch vorkommen kann, ist, dass durch dauerhaft schlechte Ernährung das Immunsystem des Körpers geschwächt wird. Entzündungen kann dann nicht mehr so effektiv wie sonst entgegengewirkt werden. Dies gilt auch für Entzündungen in der Haut, denn genau das sind Pickel. Die Eiterbläschen entstehen, wenn sich Bakterien in der Haut festsetzen und vom Immunsystem nicht in vollem Umfang bekämpft werden können.

Tipp 2. Die Ernährung ist wichtig

Du musst also glücklicherweise nicht auf den Naschkram verzichten. Achte aber wenigstens darauf, ausreichend zu trinken, damit Schadstoffe leichter aus dem Körper gespült werden. Außerdem solltest du unbedingt alle essenziellen Vitamine und Mineralstoffe über die Nahrung zu dir nehmen. Alles, was darüber hinausgeht, schadet also nicht.

Weitere Tipps, um die unreine Haut am Kinn schnell loszuwerden

Tipp 3. Verwende Produkte mit Salicylsäure und Benzoylperoxid.

Hab keine Angst mehr als ein Produkt zu verwenden. Eine Kombinationstherapie mit Medikamenten, die möglichst viele Faktoren, die zu Akne führen, ansprechen, ist der beste Weg, um die Haut zu behandeln. Bei den rezeptfreien Mitteln kannst du Benzoylperoxid mit Salicylsäure kombinieren. Zusammen töten sie Akne-verursachende Bakterien ab, öffnen Pickel, fördern die Abtragung und helfen, Talg zu entfernen. Vorsicht jedoch bei sensibler Haut. Fange langsam mit niedrigen prozentualen Wirkstoffanteilen an, damit du keine Rötungen oder gar offene Stellen bekommst. Gerade Benzoylperoxid ist extrem wirksam, weil es die Hautschichten langsam abschält.

Tipp 4. Halte deine Hände von deinem Gesicht fern (besonders von deinem Kinn).

Egal, ob du deine Hand auf dein Kinn legst, während du am Schreibtisch oder Tisch sitzt oder ob du in Gedanken an deiner Haut zupfst - es ist wichtig, dass du deine Hände von diesem Bereich fernhälst. Bei Pickeln an Kinn und Kieferpartie empfiehlt sich eine austrocknende, sulfatfreie Reinigung mit Salicyl- und Glykolsäure. Salicylsäure hilft, Bakterien aus den Poren fernzuhalten, und Glykolsäure glättet und lässt Flecken nach Hautunreinheiten verblassen.

Tipp 5. Säubere dein Handy!

Dieser Tipp geht Hand in Hand mit dem Vermeiden von Berührungen im Gesicht, und das aus gutem Grund: Alles, was wir tun können, um die Menge an Bakterien, die mit der Haut in Berührung kommen, zu reduzieren, verringert die Wahrscheinlichkeit von unreiner Haut im Kinnbereich. Dafür sollte das Telefon mit Alkohol abgetupft, also desinfiziert werden. Dein Handy ist nämlich dreckiger als deine Toilette. Und dort würdest du dein Gesicht doch auch nicht ans Porzellan beim Telefonieren halten.

Tipp 6. Peele regelmäßig - aber nicht zu viel

Moment - was denn jetzt? Ein Peeling ist ein wichtiger Schritt, um die Haut langfristig rein zu halten und Hautunreinheiten zu vermeiden. Allerdings kann zu aggressives Peelen mikroskopisch kleine Verletzungen hervorrufen, in die sich leicht Bakterien absetzen können. Und Bakterien bedeuten - richtig, noch mehr unreine Haut am Kinn. Um die zu vermeiden, kannst du ein chemisches Peeling mit Retinoiden, ein physikalisches Peeling mit Clarisonic oder einer Peeling-Bürste verwenden. Drei mal pro Woche sollten ausreichen, um die Haut weich und geschmeidig zu halten, ohne die Hautbarriere zu beschädigen. Nach dem Peeling solltest du eine beruhigende Creme verwenden, die Rötungen vorbeugt.

Tipp 7. Versuche es mit blauer LED-Lichttherapie.

Du kannst auch deine aktuelle unreine Haut am Kinn behandeln und gleichzeitig künftiger Akne mit LED-Licht vorbeugen. Blaues LED-Licht ist hervorragend geeignet, um Bakterien unter der Haut abzutöten, sodass auch ein Gerät für zu Hause gut funktioniert. Bei entsprechenden Gesichtsmasken, zum Beispiel wie der von Neutrogena, wirkt blaues Licht, um Bakterien abzutöten, und rotes Licht um Entzündungszeichen zu bekämpfen. Und das Beste ist, dass sie in der Drogerie erhältlich ist und keinen hohen Preis hat. Nachteil ist hier, dass das intensive Licht die Augen schädigen kann. Die Maske darf keinesfalls ohne Schutz für die Netzhaut verwendet werden.

Tipp 8. Schallreinigung

Ein weiterer wichtiger Schlüssel zur Vorbeugung von unreiner Haut am Kinn ist eine gute Lymphdrainage, die dafür sorgt, dass sich die Flüssigkeit unter der Haut nicht staut und Knötchen bildet. Am einfachsten geht das, wenn du die Schallreinigung in deine Routine einbaust. Eine Gesichtsbürste wie die Clarisonic Gesichtsreinigungsbürste hilft, die Zellen zu stimulieren und die Durchblutung zu fördern - und sorgt für ein sanftes Peeling.

Tipp 9. Lege Eis auf schmerzhafte Akne.

Mit Aknezysten ist nicht zu spaßen. Wenn du wegen deiner Akne Schmerzen hast, kannst du die Schmerzen lindern, indem du fünf Minuten oder weniger Eis in ein sauberes Tuch einwickelst. Es ist nicht nötig, Druck auszuüben - lege deinen Eisbeutel einfach auf die betroffene Stelle und kühle dich ab. Das wird nicht nur den Schmerz lindern, sondern auch die Rötung verringern. Durch das Eis werden vorübergehend die Nervenenden betäubt, sodass die Akne nicht mehr so wehtut.

Egal, ob Step by Step oder alles auf einmal. Probiere unsere Tipps gegen unreine Haut am Kinn aus! Schon bald wird du bestimmt eine signifikante Besserung bemerken. Und je sicherer du dich in deiner Haut fühlst, desto mehr strahlst du! Und bis dahin findest du hier unsere Tipps, mit denen du schnell die Pickel am Kinn abdecken kannst.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft

SHOP NOW