Unsere Tipps bei trockener Haut unter den Augen

Die Augen sind der Punkt in den Gesichtern anderer Menschen, zu dem wir als Erstes schauen. Trockene Haut unter den Augen, Röte und kleine Fältchen fallen besonders auf. Wir erklären, woher trockene Haut unter den Augen kommt und welche Art von Cremes und Hausmittel helfen, deine Äuglein wieder erstrahlen zu lassen.

 

Woher kommt die trockene Haut unter den Augen?

Überall in unserem Körper besteht die Haut aus vielen verschiedenen Schichten. Sie alle haben unterschiedliche Funktionen. Einige sind mit Fettgewebe angereichert. Andere Schichten enthalten Poren, Drüsen und Haarfollikel. Die oberste Hautschicht ist dafür da, uns zu schützen. Unter den Augen ist die Haut deswegen besonders dünn, weil hier die verschiedenen Hautschichten keinerlei Fettgewebe aufweisen.

Außerdem kann die Haut um unsere Augen herum keine Feuchtigkeit aufnehmen. Die Haut wirkt dicker und praller, je mehr Feuchtigkeit in den Zellen gespeichert ist. Unser Körper besteht zu 90 % aus Wasser und das lässt sich auch an der trockenen Haut unter den Augen erkennen. Sie kann also nicht einfach nur durch besondere feuchtigkeitsspendende Cremes aufgepolstert werden. Weil die Haut unter den Augen generell dünner ist, ist sie daher auch besonders anfällig für Röte, Fältchen und Augenringe.

 

Trockene Haut unter den Augen - Ursachen

Viele verschiedene Faktoren spielen für die Gesundheit deiner Haut eine Rolle. 

Klima

Einerseits kommt es darauf an, in welchem Klima du lebst. Das mitteleuropäische Kontinentalklima in Deutschland ist weder besonders gut noch besonders schlecht für deine Augen. Im Winter solltest du jedoch aufpassen, wenn trockene Heizungsluft zusätzlich die wenige Feuchtigkeit aus den Zellen und Poren in der Haut um deine Augen saugt. Besonders gut tut unserer Haut feuchtes Klima. Ein Besuch in der Sauna oder ein entspannendes Gesichtsdampfbad kann helfen. 

Heißes Wasser

Apropos Dampfbad: Zu heißes Wasser solltest du unbedingt vermeiden, da es eine der Ursachen für trockene Haut unter den Augen ist. Je heißer das Wasser, desto stärker versucht die Haut, den Temperaturunterschied auszugleichen. Dadurch wird der Haut zusätzlich Wasser entzogen, anstatt es in ihr zu halten.

Make-up

Auch das tägliche Make-up kann die Augen austrocknen. Besonders der übermäßige Gebrauch von Concealer und Abdeckstiften, die hauptsächlich gegen Augenringe verwendet werden, behindern die Atmung der Haut und verlangsamen so deren Regeneration. Außerdem ruft Make-up oftmals Hautirritationen hervor.

Dies bedeutet nicht, dass du sofort am nächsten Tag eine Röte auf deiner Haut entdeckst. Hautirritationen können auch durch einen langen Missbrauch von zu viel Make-up hervorgerufen werden und in Form von trockener Haut unter den Augen auftreten. Daher solltest du unbedingt weniger Make-up an diesen empfindlichen Stellen verwenden.

 

Wodurch macht sich trockene Haut unter den Augen bemerkbar?

Trockene rote Haut unter den Augen ist zuallererst an der Röte erkennbar. Diese Röte stammt von der erhöhten Temperatur in deinen Zellen. Trockene Haut ist kein Normalzustand und daher versucht der Körper, diese Irritation wie eine Entzündung zu behandeln und mit Hitze zu bekämpfen.

Auch an den Augenlidern, den Wimpernkränzen und der zarten Haut bis hoch zu den Augenbrauen kannst du oftmals schon frühzeitig Symptome erkennen. Ein Spannungsgefühl begleitet oftmals die trockene Haut.

Im schlimmsten Falle kann deine Haut geschwollen sein. Auch hier ist die Schwellung wieder ein Resultat deines Körpers, der versucht, mit übermäßiger Wasserproduktion die Trockenheit der Haut auszugleichen.

 

Was hilft gegen trockene Haut unter den Augen?

 Trockene rote Haut unter den Augen kann schnell gelindert werden.

  • Das wichtigste Hautpflegeprodukt ist Aloe-Vera-Gel auch, um trockene rote Haut unter den Augen zu bekämpfen. Die fleischig grünen und extrem feuchtigkeitsspendenden Blätter der Aloe Vera Pflanze helfen, Röte und Trockenheit schnell abklingen zu lassen.  

Sie beinhalten einen Mix aus Antioxidantien, wertvollen Mineralien, Vitaminen und besonders Kollagen. Kollagen ist dafür zuständig, die Zellstruktur zu erhalten und aufzubauen. Dadurch können ausgetrocknete und eingefallene Hautzellen unter den Augen wieder zu ihrer normalen Größe aufgebaut werden. Die Haut erscheint dicker, praller und verfügt nun über die Möglichkeit, wieder mehr Feuchtigkeit aufzunehmen.


  • Grüner Tee ist ebenfalls ein wunderbares trockene Haut unter den Augen Hausmittel. Die Inhaltsstoffe von grünem Tee wirken hautverjüngend und erfrischend. Besonders Rötungen können durch grünen Tee gemindert werden. Außerdem gehen Schwellungen damit schneller zurück.

Alles, was du brauchst, sind zwei Beutel grüner Tee und warmes Wasser. Lasse die zwei Teebeutel in einer Tasse für ein paar Minuten ziehen. 3 Minuten reichen völlig aus, damit die Kräuter in den Teebeuteln weiterhin noch Mineralien und Vitamine enthalten, aber trotzdem durch das warme Wasser aktiviert wurden. Lege dann die Teebeutel für 15 bis 20 Minuten auf deine Augen. Achte darauf, dass das Wasser nicht zu heiß ist, ansonsten erzielst du den gegenteiligen Effekt.

  • Ein weiteres effektives Hausmittel gegen trockene Haut unter den Augen ist Honig. Die süße Masse ist extrem feuchtigkeitsspendend und hilft daher, eingefallenen und trocknen Hautzellen wieder mit Feuchtigkeit zu versorgen. Außerdem bewahrt Honig deine Haut vor weiterem Flüssigkeitsverlust.

Dazu brauchst du einen Teelöffel Honig, wobei Manuka Honig besonders empfehlenswert ist. Weniger ist hier mehr: Trage eine dünne Schicht auf die trockene Haut unter den Augen auf. Je dicker du den Honig drauf schmierst, desto mehr musst du später abrubbeln, um ihn wieder abzuwaschen. Lasse den Honig 15 bis 20 Minuten einwirken und trage danach eine weitere feuchtigkeitsspendende Augencreme auf. Der Honig weitet zusätzlich deine Poren, damit die positiven Inhaltsstoffe der Nachtcreme möglichst tief in deine Zellen eindringen können. Gerne kannst du diese Routine jede Nacht wiederholen.

  • Die Gurke ist gemeinhin für ihre Feuchtigkeit bekannt. Sie besteht zu 98 % aus Wasser und kann daher wunderbar trockene rote Haut unter den Augen lindern. Außerdem ist das grüne Gemüse reich an Vitaminen und Mineralstoffen, die Hautirritationen, Schwellungen und Rötungen mindern. Mit seinem hohen Eisengehalt kann Gurke sogar Augenringe verschwinden lassen.

Alles, was du dafür brauchst, sind frisch gepresster Gurkensaft und zwei Wattepads. Tränke diese Wattepads mit dem Gurkensaft und lege sie auf deine Augen. Besonders effektiv ist die Mischung, wenn du den Gurkensaft vorher kühl gestellt hast. So hat die Gurke einen doppelt abschwellenden Effekt auf Augenlider und den Wimpernkranz.

  • Auch Milch wirkt wahre Wunder für unsere Haut. Reich an Vitaminen und Nährstoffen ist besonders frische Vollmilch. Außerdem bewirkt die Lactose, die Hautstruktur zu verbessern und kann sie sogar weicher machen. Am effektivsten wirkt Rohmilch direkt aus der Molkerei. Wenn die Milch noch nicht pasteurisiert wurde, enthält sie die meisten Nährstoffe. Tränke zwei Wattepads mit der Rohmilch und drücke sie sanft auf deine geschlossenen Augenlider. Wasche die Reste mit kaltem klarem Wasser ab.

Fazit: Strahlende Augen sind einfach erreicht!

Trockene Haut unter den Augen kann besonders im Winter schnell vorkommen. Es ist aber genauso einfach, sie wieder loszuwerden und die Haut unter deinen Augen wieder erstahlen zu lassen. Mit unseren vorgestellten Hausmitteln, die du möglicherweise bereits im Kühlschrank hast, gelingt dir das ganz einfach.



Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft

SHOP NOW