20/11/2020

Pickel entfernen: 6 Hausmittel die wirken

Pickel entfernen header

In den sozialen Medien sieht man auf Instagram und Co. nur die wunderschönsten Gesichter. Glatte, sonnengebräunte Haut, die wie aus der Werbung für Hautprodukte scheint. Keine Spur von Make-up. Mit einem „Natural Glow“ tragen diese Mädchen ihre Haut zur Schau. Wer möchte so etwas nicht? Genauso schön Aufwachen wie die Instagram-Stars? Wir verraten, wie du schonend Pickel entfernen kannst und welche Hausmittel du dafür schon zu Hause hast.

Woher kommen überhaupt die lästigen Pickel?

Vorrangig Testosteron ist die hormonelle Ursache dafür, dass in den Talgdrüsen der Haut zu viel Talg produziert wird. An sich entstehen dadurch keine Pickel. Erst wenn auch eine leichte Verhornungsstörung der obersten Hautschicht vorliegt, entstehen Mitesser. Denn der Talg kann aus der Pore nicht abfließen und wird von der obersten Hautschicht in der Pore gehalten. Dadurch verstopft der Follikel und bildet einen Mitesser.

Wenn zu der verhornten obersten Hautschicht auch noch Bakterien auf der Haut hinzukommen und der Körper anfällig für Entzündungsreaktionen ist, so passiert es schnell, dass der Mitesser sich entzündet. Ein roter Rand bildet sich um ihn und er fängt an zu eitern. An dem Punkt beginnen wir, von Pickeln und Pusteln zu sprechen.

Pickel, die sich über alle Maßen stark entzünden und wehtun, bezeichnen wir als Akne. Akne ist also die chronische Entzündungsreaktion der Haut auf Mitesser. Akne ist dadurch meist hormonell bedingt und entsteht aus einem Zusammenspiel von verschiedenen Missständen im Körper. Hauptsächlich tritt Akne im Gesicht, auf den Schultern und im oberen Brust- und Rückenbereich auf.

Sanftes Vorgehen beim Pickel entfernen

Es ist verständlich, dass du die Pickel entfernen möchtest. Niemand will mit roten Eiterbeulen im Gesicht gesehen werden. Was du beachten musst, wenn du Pickel unter der Haut entfernen möchtest, genauso, wie wenn Pickel Narben entfernt werden sollen, verraten wir dir jetzt.

Entzündete Pickel entfernen – Hausmittel

Die Hauptursache für Mitesser und Pickel ist zunächst die verhornte oberste Hautschicht, die auch von abgestorbenen Hautzellen bedeckt sein kann. Daher gilt es zunächst, diese Hautschicht zu reinigen und möglichst sauber zu halten, damit der natürlich produzierte Talg leichter abfließen kann und sich so weniger Mitesser bilden, die sich entzünden können.

Die lästigen Pickel unter der Haut entfernen

Mitesser sind zwar weniger sichtbar; trotzdem möchtest du einen ebenen Teint haben und die Pickel unter der Haut entfernen.

Dampfbad

Ein Dampfbad hilft dabei wahre Wunder. Denn durch die warme Luft öffnen sich die Poren und der Talg kann leichter abfließen. Noch besser ist es, wenn du dem Dampfbad ein oder zwei Teebeutel Kamille hinzufügst. Kamille hat eine beruhigende und entzündungshemmende Wirkung, die gleichzeitig Pickel abschwellen lässt.

pickel entfernen dampfbad

Zugsalbe

In der Apotheke findest du außerdem Zugsalbe. Diese ist als schwarze Creme bekannt und verströmt einen recht intensiven Geruch. Sobald du sie auf die Stelle aufträgst, zieht sie den Pickel an die Oberfläche. Dadurch wird er kurzzeitig größer und dicker. Auf keinen Fall darfst du Pickel oder Mitesser quetschen oder aufstechen. Dadurch werden zu viele Hautschichten verletzt und Pickel Narben entstehen. Hast du bereits welche, dann lies weiter unten Tipps zum Thema Pickel Narben entfernen.

Peeling mit Kaffeesatz

Unabhängig davon, wie du deinen Kaffee am liebsten trinkst oder zubereitest – am Ende bleibt Kaffeesatz übrig, denn du auf keinen Fall wegwerfen solltest. Vermische ihn gegebenenfalls mit etwas Olivenöl und trage ihn auf dein Gesicht auf. Die Kaffeekörner sind fein gemahlen und eignen sich perfekt als Peeling, um Pickel zu entfernen. Denn durch die kreisenden Bewegungen werden abgestorbene Hautschuppen wirksam entfernt und Talg kann leichter abfließen. Wenn du Olivenöl zu der Mischung zugegeben hast, so verwöhnst du deine Haut außerdem mit Vitamin E.

Honig-Maske

Eine Honig-Maske ist nicht nur süß und lecker, sondern hilft auch gegen Pickel. Im Honig sind viele Mineralstoffe enthalten, die als Maske wunderbar in die Haut einziehen können. So wird unser größtes Organ mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt, um sich leichter gegen Entzündungen wehren zu können. Honig wirkt zwar nicht direkt gegen die erhöhte Talgproduktion, verhindert aber Mitesser, woraus Rötungen und Pusteln entstehen.

Kokosöl

In der Kokosnuss hast du bestimmt schon einmal das dicke weiße Fleisch gesehen. Es ist sehr fetthaltig und reich an Vitaminen und Mineralien. Aus dieser weißlichen Fleischschicht der Kokosnuss wird das Öl mit demselben Namen hergestellt. Du kannst es im Supermarkt kaufen oder in Cremes finden, die Kokosnussöl enthalten. Das Öl spendet Feuchtigkeit und ist außerdem für seine antibakterielle Wirkung bekannt. Somit kann es effektiv Rötungen, Pusteln und Entzündungen an den Pickeln beseitigen und hilft so, Pickel zu entfernen und vorzubeugen.

Pickel Narben entfernen

Aloe Vera

Die Heilpflanze ist in tropischen und subtropischen Regionen zu finden. Schneidest du ihre dicken fleischigen Blätter auf, kannst du mit einem Löffel das Gel der Aloe Vera-Pflanze herauskratzen. Es wirkt kühlend, antiseptisch und entzündungshemmend und eignet sich nicht nur perfekt, um Pickelrötungen zu mindern, sondern auch um Pickel Narben zu entfernen und verblassen zu lassen. Denn durch ihre einzigartige Wirkstoffkombination hilft Aloe Vera, die Hautstruktur neu aufzubauen. Einfacher ist es, wenn du Cremes, die mit Aloe Vera versetzt sind, in der Drogerie kaufst. Diese solltest du jeden Abend reichlich aufs Gesicht auftragen.

Finger weg – von diesen Pickel entfernen Hausmittel raten wir ab

  • Zucker: Viele Webseiten und Frauenmagazine empfehlen, mit Zucker die Haut zu peelen. Tatsächlich ist der Peeling-Effekt extrem stark und die Haut danach mehr als babyweich. Allerdings sind die Zuckerkristalle sehr groß. Sie schleifen mehr von der Haut ab, als sie sollten. Außerdem sind die Kristalle für die Haut im Gesicht viel zu aggressiv. Mikroskopisch kleine Verletzungen können dabei entstehen, in denen sich leicht Bakterien absetzen können oder die sich schneller entzünden, wodurch dadurch wiederum die Entstehung von Pickeln gefördert wird. Mit Zucker Pickel zu entfernen, ist also nicht ratsam.
  • Teebaumöl: Teebaumöl kommt aus dem asiatischen Raum und wird schon seit Hunderten von Jahren für die Hautpflege angewendet. Es hat tatsächlich nachweislich beruhigende und entzündungshemmende Wirkungen. Jedoch reagiert ein Großteil der Menschen in Europa auf das Öl allergisch. Die allergische Reaktion zeigt sich dadurch, dass die Haut am nächsten Tag der Anwendung den gegenteiligen Effekt: Kleine und rote Pusteln sind eine häufige Folge von der Anwendung von Teebaumöl.
  • Zahnpasta: Es stimmt, dass Zahnpasta Pickel austrocknen kann. Jedoch sind die darin enthaltenen Wirkstoffe relativ aggressiv und können die oberen Hautschichten schädigen, wenn sie auf gesunde Haut aufgetragen werden. Sie reizen unnötig und können allergische Reaktionen und Rötungen hervorrufen. Daher sollte auf Zahnpasta zum Pickel unter der Haut entfernen verzichtet werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *