Die optimale Gesichtspflege für unreine Haut

Egal, wie kaputt deine Haut ist: Wenn du dir eine gute Gesichtspflege für unreine Haut zulegst und dich wirklich daran hältst, solltest du schnell Verbesserungen sehen. Beständigkeit kann bei Problemhaut einen enormen Unterschied ausmachen.

Warum habe ich Problemhaut?

Das gilt auch für die Umstellung auf ein reines Reinigungsprogramm. Haut, die zu Unreinheiten neigt, ist ohnehin schon empfindlich. Der Verzicht auf reizende und potenziell giftige Chemikalien, Konservierungsstoffe und synthetische Duftstoffe (eine der Hauptursachen) in der herkömmlichen Hautpflege kann das Verschließen der Poren schon lindern. Eine spezielle Gesichtspflege für unreine Haut verzichtet also auf all diese Inhaltsstoffe. Später in diesem Artikel wollen wir dir die Cremes vorstellen, mit denen wir bei der Gesichtspflege für unreine Haut die besten Erfahrungen gemacht haben.

Nicht die richtige Gesichtspflege für unreine Haut

Eine weitere potenzielle Quelle für Irritationen und Pickelchen: Die austrocknenden Rezepturen, auf denen viele herkömmliche Aknebehandlungen beruhen, können die zu Ausbrüchen neigende Haut reizen. So entzündet sie sich und Eiterpusteln entstehen. Sanftere Cremes, die nicht austrocknen, können verhindern, dass die Talgdrüsen überreizt werden, denn ausgetrocknete Haut produziert mehr Talg.

Die äußeren Umstände

Der Verzicht auf Milchprodukte, verarbeitete Lebensmittel und raffinierten Zucker kann genauso wichtig sein wie das, was du dir ins Gesicht schmierst. Schlechte Ernährung an sich ruft zwar keine Hautunreinheiten hervor, jedoch kann eine überwiegend saure Ernährung (Milchprodukte, Fleisch, alles mit viel Zucker und Fett) die Immunabwehr schwächen. Entzündungen können nicht mehr bekämpft werden und Pickel zeigen sich öfter auf der Haut. Versuche außerdem, Stress zu vermeiden, auch das stärkt dein Immunsystem. Deine Haut (und übrigens auch dein ganzer Körper und Geist) wird es dir danken.

Gesichtspflege unreine Haut

Mit der Kraft der Natur

Wie wir am Anfang festgestellt haben, eignet sich nicht jede Creme für zu Akne neigender Haut. Eine Gesichtspflege für unreine Haut aus der Naturkosmetik kann dir ebenfalls viel versprechen und wenig wirken. Achte daher auf eine Creme mit mindestens einem der folgenden Inhaltsstoffe:

Kokosnussöl als Allzweckwaffe

Eines der beliebtesten und wirksamsten Inhaltsstoffe einer Gesichtspflege unreine Haut Naturkosmetik ist Kokosöl. Es ist feuchtigkeitsspendend und entzündungshemmend und bekämpft damit die beiden Hauptursachen für Pickelchen. Es gibt immer mehr wissenschaftliche Belege für die Verwendung dieses Pflanzenfetts als Hautpflegemittel. Jüngste Forschungsergebnisse zeigen, dass natives Kokosnussöl extra einige der natürlichen Entzündungsstoffe des Körpers unterdrückt und gleichzeitig die Haut zu einer besseren Barriere macht. Viele Menschen lieben Cremes mit einem Anteil Kokosöl, um trockene, juckende Haut und Hautkrankheiten wie Ekzeme und Schuppenflechte zu bekämpfen.

Teebaumöl als natürliche Aknebehandlung

Wenn es um natürliche Inhaltsstoffe für unreine Haut geht, steht Teebaumöl meist ganz oben auf der Liste. Das liegt daran, dass es starke antibakterielle Eigenschaften hat. Es ist so stark, dass es mit Benzoylperoxid verglichen werden kann, einer Chemikalie, die häufig in proprietären Aknebehandlungen verwendet wird. Teebaumöl hilft, die Bakterien abzutöten, die Akne verursachen und ist allein verwendet außerdem eines der besten Hausmittel gegen Rötungen im Gesicht.

Grüner Tee ist eine wirksame Wahl

Grüner Tee hat viele gesundheitliche Vorteile, darunter auch die Fähigkeit, Akne zu bekämpfen und zu verbessern. Ähnlich wie Teebaumöl hat grüner Tee antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften, die Rötungen und Pickel bekämpfen. Darüber hinaus enthält grüner Tee viele Antioxidantien, die zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit deiner Haut beitragen.

Honig wirkt Wunder bei Akne

Auf der Suche nach einem guten Mittel gegen Akne wird häufig biologisch-angebauter Honig vorgeschlagen. Er hat eine antibakterielle Wirkung, die auch Entzündungen und Rötungen bekämpft. Diesen findest du zwar auch in einer Creme, häufiger eher aber in einem Serum. Auch zu Hause kannst du eine Maske aus rohem Honig herstellen und sie in die Haut einziehen lassen, um Flecken und Male schnell verschwinden zu lassen.

Aloe Vera lindert Akne

Aloe Vera wirkt von Natur aus entzündungshemmend und antibakteriell und ist damit ein hervorragendes natürliches Mittel zur Behandlung von Akne. Sie versorgt die Haut mit viel Feuchtigkeit und kann so die Überproduktion von Talg verhindern. Wenn sie aufgetragen wird, spendet Aloe Vera Feuchtigkeit und bekämpft gleichzeitig die Ursachen der Akne. Bei achtwöchiger Anwendung berichten viele Tester von einer deutlichen Verbesserung und einem Rückgang der Akne. Viele Cremes bieten heutzutage den Zusatz der Pflanze an. Versuche darauf zu achten, eine Gesichtspflege gegen unreine Haut zu kaufen, die möglichst einen prozentual hohen Anteil an Aloe Vera hat.

Hilfe dank Rosmarin

Rosmarinextrakt ist ein wunderbares natürliches Mittel gegen Akne, da es Bakterien abtötet, Entzündungen lindert und die Haut mit Antioxidantien versorgt. Einige Studien zeigen, dass Rosmarinextrakt eine bestimmte Art von Bakterien angreift, die Akne verursachen.

Weidenrindenextrakt ist eine natürliche Alternative

Weidenrindenextrakt ist die Salicylsäure der Natur, die häufig in Produkten gegen Akne enthalten ist. Die Menschen verwenden den Extrakt schon seit Jahrhunderten, weil er einfach unbestreitbar funktioniert. Weidenrindenextrakt wirkt wie ein natürliches Peeling, das hilft, die Poren zu reinigen und zu öffnen. So kann der Talg besser abfließen. So bekämpfst du gleichermaßen die aktuelle Akne und die Entstehung künftiger Pickel.

Jojobaöl ahmt den Talg deiner Haut nach

Jojobaöl ist dem Talg, den dein Körper produziert, sehr ähnlich. Wenn du eine mit Jojobaöl versetzte Gesichtspflege auf die unreine Haut aufträgst, gaukelt es deinem Körper vor, dass er bereits genug Talg produziert, und stoppt vorübergehend seine Produktion, damit die Poren sauber bleiben und nicht verstopfen. Saubere Poren sind reine Poren.

Gesichtspflege für unreine Haut ab 30

Auch wenn die Partynächte vielleicht ein klein wenig kürzer ausfallen als mit 20, solltest du auf gar keinen Fall geschminkt ins Bett gehen. Die sanfte Reinigung der Haut mit 30 ist morgens und abends Pflicht, damit der Talg abfließen kann und deine Poren atmen können. Sei auch nicht zu faul, eine Creme aufzutragen. Zwei Mal am Tag solltest du deine Haut mindestens mit Feuchtigkeit versorgen. Wenn du jetzt die Hautpflege schleifen lässt, bereust du diese Entscheidung in spätestens 10 Jahren.

Gesichtspflege für unreine Haut ab 40

Die Reinigungsroutine bleibt natürlich auch mit 40 bestehen. Allerdings solltest du nun doch öfter ein Peeling verwenden. Zu harsches Rubbeln kann zwar mikroskopische Risse hervorrufen, in die sich Bakterien setzen, ergo Pickel entstehen. Momentan ist es jedoch mindestens genauso wichtig, die Haut weiterhin zur Zellteilung anzuregen, damit keine Falten entstehen. Wähle daher ein besonders sanftes Peeling oder nutzte täglich eine Creme mit Jojobaöl, das ebenfalls schälend wirkt.

Eine Gesichtscreme für unreine Haut zu finden, die auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist, ist nicht so einfach. Wir raten dir daher, jeder Creme, die du ausprobierst, mindestens 6 Wochen Zeit zu geben. Nur selten kann eine Tinktur über Nacht Wunder bewirken, ohne erheblichen Schaden anzurichten. Gib dir selbst und deiner Haut also die Zeit, die ihr zum Heilen braucht.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft

SHOP NOW