Fettige Haut Pflege: Unsere Tipps für schöne Haut

Eine ölige Haut, Pickel und ein fettiges Gesicht sind schwer zu übersehen. Damit du in jeder Situation des alltäglichen Lebens strahlen kannst, verraten wir dir die besten fettige Haut Pflege Produkte, mit denen du zu Hause eine feine Haut zum Vorzeigen kreieren kannst.

Woher kommt ein fettiges Gesicht?

Ein fettiges Gesicht ist die Folge der Überproduktion von Talg aus den Poren. Diese Follikel befinden sich unter der Oberfläche der Haut.

Talg ist eine geschmeidige Substanz, die aus Fetten besteht. Talg ist nichts Schlimmes, denn er sichert, befeuchtet und sättigt die Haut und führt dazu, dass die Haut im Gesicht ölig erscheint.

Eine große Menge Talg kann jedoch zu einem fettigen Gesicht führen, was zu verstopften Poren und Hautausbrüchen beitragen kann. Erbliche Eigenschaften, hormonelle Veränderungen oder sogar emotionaler Druck können die Talgproduktion erhöhen.

Pflege für ein fettiges Gesicht

Wenn es darum geht, ein fettiges Gesicht mit Pflegeprodukten zu kurieren, dann ist das eine schmale Gratwanderung. Denn fettige Haut Pflege bedeutet einerseits, den überschüssigen Talg effektiv zu entfernen, ohne die zarte Haut im Gesicht auszutrocknen

Beim Kauf von Pflegeprodukten solltest du darauf achten, keine allzu aggressiven Chemikalien zu verwenden, auch wenn sie kurzfristig gesehen sehr effektiv sein mögen. Eine fettige Haut Pflege sollte keinen Alkohol enthalten, da dieser die Haut austrocknet. Bei zu aggressiven Inhaltsstoffen könnte die Haut am Ende sogar noch öliger sein als vorher, da unser größtes Organ versucht, die Trockenheit mit einer erhöhten Talgproduktion auszugleichen. 

Die folgenden Tipps für fettige Haut Pflege halten deine Haut im Gleichgewicht und bekämpfen gleichzeitig den Ölfilm.

 

4 Tipps gegen fettige Haut

  1. Richtig waschen – ein fettiges Gesicht reinigen

Wenn du unter einem fettigen Gesicht leidest, verspürst du vielleicht den Drang, immer öfter dein Gesicht zu waschen, um den Ölfilm loszuwerden. Trotzdem solltest du davon absehen, mehr als zweimal täglich mit Seife und Reinigungsprodukten dein Gesicht zu waschen. 

Besonders wichtig ist dabei, darauf zu achten, den pH-Wert der Haut nicht zu verändern. Dadurch könnten Irritationen hervorgerufen werden und die Oberfläche könnte austrocknen, wodurch deine Haut mit einer vermehrten Talgproduktion reagiert. Ein fettiges Gesicht reinigen kannst du besonders gut mit Glycerin-Seife.


  1. Reinigende Pflege für fettige Haut

Klärende Produkte und Toner tun im Großen und Ganzen dasselbe: Sie bringen deine Haut zurück in den "neutralen Zustand". Was das bedeutet und wie sie wirken, variiert stark zwischen den verschiedenen Marken und Produkten. 

Generell helfen Toner dabei, deine Haut wieder auf ihren natürlichen, leicht sauren pH-Wert zu bringen, der eine Art Ruhezustand zwischen fettig und trocken ist. Du verwendest sie nach der Reinigung. Die besten Mittel enthalten pflegende Inhaltsstoffe, die Irritationen vorbeugen. 

Klärende Produkte wie auch Reinigungsprodukte lösen abgestorbene Hautzellen und entfernen Öl und Schleim von der Haut mithilfe von Peelings wie Salicyl-, Glykol- und Milchsäure. Die besten Produkte trocknen die Haut nicht aus, sondern bringen sie in einen tonisierten, neutralen Zustand zurück.

 

  1. Trage eine matte Tagescreme auf

Besorge dir eine ölfreie, mattierende Feuchtigkeitscreme, die du aufträgst, sobald du den Reinigungsprozess beendet hast. Hierbei kann das Wort "ölfrei" nicht genug betont werden - es ist unbedingt notwendig, dass du weiter ölige Pflegeprodukte vermeidest, wenn du bereits unter einem fettigen Gesicht leidest. 

Diese mattierenden Feuchtigkeitscremes legen sich wie ein Filter auf die Haut und hinterlassen ein mattes Finish, ohne die Poren zu verstopfen. Es ist jedoch wichtig, dass du eine saubere Haut hast, wenn du sie aufträgst, da sie sonst vorhandenen Schmutz einschließen kann. 

Es gibt auch getönte Versionen, die gleichzeitig als Make-up dienen. Hierbei solltest du gut aufpassen und einen Farbton wählen, der sowohl deiner Haut im Gesicht als auch am Hals entspricht, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

 

  1. Puder als Wunderwaffe

Puder basierte Produkte, die Fett absorbieren und die Haut mattieren, sind die ideale Pflege für fettige Haut. Sie werden von Schauspielern und TV-Moderatoren verwendet, um Glanz vor der Kamera zu verhindern, denn die hellen, heißen Lichter am Set sind unerbittlich. 

Du kannst eine Anti-Glanz-Lotion auf dein Gesicht auftragen, nachdem du es mit Feuchtigkeit versorgt hast oder ein durchsichtiges, Glanz-reduzierendes Puder als letzten Schritt deiner morgendlichen Pflege auftupfen, um den Glanz auf deiner Stirn zu reduzieren. 

Du wirst den Unterschied auf allen Fotos des Tages bemerken - plötzlich hast du keinen hellen Fleck mehr im Gesicht, der vom Blitzlicht der Kamera verursacht wurde. Verwende diese Produkte also vor allem vor großen Veranstaltungen oder Meetings - oder vielleicht vor einem Vorstellungsgespräch über Zoom.

 

Prävention - Die besten Hausmittel bei fettiger Haut

Auch zu Hause kannst du einige Produkte auftragen, um ölige Haut zu vermeiden. Wir stellen dir die wirksamsten fettige Haut Hausmittel vor, dank deren regelmäßiger Nutzung ein fettiges Gesicht vermieden werden kann.

  • Honig - Honig ist eines der am meisten verehrten Hautheilmittel der Natur. Dank seiner antibakteriellen und antiseptischen Eigenschaften kann er fettiger und zu Akne neigender Haut helfen. Honig ist auch ein natürliches Feuchthaltemittel, das die Haut feucht, aber nicht fettig hält.

    Um Honig zur Behandlung von Akne und fettiger Haut zu verwenden, trage eine dünne Schicht auf dein Gesicht auf, lasse sie etwa 10 Minuten trocknen und spüle sie dann gründlich mit warmem Wasser ab.

  • Kosmetische Tonerde - kosmetische Tonerde, auch Heilerde genannt, wird verwendet, um Hautfett zu absorbieren und viele Hautkrankheiten zu behandeln. Französische grüne Tonerde ist eine beliebte Kur-Packung für ein fettiges Gesicht, da sie sehr saugfähig ist. Französische grüne Tonerde gibt es in Pulverform.

  • Haferflocken - Haferflocken helfen, entzündete Haut zu beruhigen und überschüssiges Öl zu absorbieren. Außerdem hilft es, abgestorbene Haut abzutragen. Für Gesichtsmasken wird Hafermehl normalerweise gemahlen.

    Kombiniere 1/2 Tasse gemahlenen Hafer mit heißem Wasser, um eine Paste zu bilden. Massiere die Haferflockenmischung etwa drei Minuten lang in dein Gesicht, spüle sie mit warmem Wasser ab und tupfe sie trocken.

  • Eiweiß und Zitronen - Eiweiß und Zitronen sind ein Volksheilmittel für ein fettiges Gesicht und eine wunderbare Pflege für fettige Haut. Beiden Zutaten wird nachgesagt, dass sie die Poren verfeinern. Die Säure in Zitronen und anderen Zitrusfrüchten kann helfen, Öl zu absorbieren.

    Um eine Gesichtsmaske aus Eiweiß und Zitrone zu machen, brauchst du ein Eiweiß und einen Teelöffel frisch gepressten Zitronensaft. Trage die Mischung auf dein Gesicht auf und lasse sie einwirken, bis die Maske getrocknet ist.

 

Ein fettiges Gesicht erscheint zwar pflegeintensiv, kann aber mit der richtigen fettige Haut Pflege schnell kuriert werden. Schon bald brauchst du dank unserer Tipps auf Fotos die unschöne Reflexion des Öls nicht mehr wegretuschieren, sondern erstrahlst mit einem matten, reinen Teint.



Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft

SHOP NOW